Inserate | Übersicht >>>

.


Kontakt-Informationen

email an: SIE/PAAR gern auch reifer SIR!

Das Antworten auf FetishPoint-Inserate ist kostenlos! Wir weisen darauf hin, dass wir von Personen, die auf Inserate antworten, in diesem Zusammenhang keine Daten speichern.


Kärnten öfters Wien bis überall:, Kärnten öfters Wien bis überall:, Österr. bis überall



Inseraten-Text

Hi!

Ich bin noch relativ neu hier, und auch wenn ich schon die ein oder andere Erfahrung machen durfte, bin ich doch noch in der Findungsphase und muss einfach in Ruhe mal ausprobieren was mir so Spaß macht...

Ich erhoffe mir, hier Menschen zu finden, mit denen ich eine gute Vertrauensebene finden kann und mich für diese neue Welt des Sex begeistern lassen kann! Bisher habe ich mich des öfteren wie Alice in Wonderland gefühlt 😀
Da erwate ich auf jeden Fall eine Menge Geduld und auch die nötige Portion Empathie gegenüber, damit ich mich wohl aufgehoben fühle 🙂

Generell finde ich es schwierig Menschen online kennen zu lernen und denke dass ein kuzes Treffen auf ein Bier oder einen Kaffe oder sowas einem einen besseren Eindruck vom Gegenüber vermittelt, als stundenlanges Geschreibe...

Ich freue mich drauf, meine Grenzen kennen zu lernen und mit meinen Wünschen und Fantasien zu spielen!

Ich wohne in Kärnten bin aber öfters in Graz, Wien sowie im Süd. Deutschen Raum unterwegs. Und ich würde Spielpartner bevorzugen die in meiner Altersgruppe oder eher älter sind.
Wobei jung und knusprig sich eher nur auf das weibliche Geschlecht beschränkt.
Was prinzipiell gut bei mir ankommt da ich eher devot bin sind Nippelspiele, Maske, Leine und für einen groben Eindruck habe ich unten noch ein paar Sachen aufgelistet.
Durch Zwang zur Erfüllung. ERREGT mich sehr! Als ich langsam erwachsen wurde, und zunächst in die Pubertät kam, hatte ich die ersten Fantasien. Ich wollte eine Frau sein, Kleider tragen und Männer verführen. Oftmals schämte ich mich für diese Gedanken, doch so sehr ich mich auch wehrte und versuchte meine Gefühle zu unterdrücken, stets kamen sie nach ein paar Wochen oder Monaten zurück. Je älter ich dann wurde, desto kürzer wurden die Zeiträume, in denen es mir noch gelang, meine Neigung zu unterdrücken. Mein Mädchenpimmel wurde gar nicht hart, wenn ich mit ihnen fummelte. War ich hingegen alleine und dachte an Männer, dann wurde er direkt hart und steif.
Zuerst mal unterhalten OK!
Ich schäme mich meinen innerlich verlangen so sehr das ich auch gern eine MASKE tragen möchte.
Als Junge kniete ich am Bett meiner Schwester rieche an den HERRlichen SLIP sah dazu so eine SEXzeitschrift von einer ZOFE die mehreren HERREN zu willen ist. In meiner Geilheit stöhnte ich "JA ich möchte so kleine ZOFE sein"DA stand mein ONKEL vor mir. "KLAR dass er ....." DAS war aber vor vielen vielen Jahren möchte wieder so netten HERRN kennenlernen.
INNIGSTEN Träume Wünsche und BEGIERDEN sind.
Ich bin wenn ich mich so zur kleinen Lady style sehr geil schnüffle oft an pp mache Sauger an meine Brustwarzen oder Ringe und mag eben dann noch damit joly so richtig Geil wird noch Klammern auf Ihren Brustwarzen schön wäre wenn DU nebenbei joly schön BEFRAGST welch Zofe du aus joly machen möchtest.
ZOFE joly Träumt auch von MASKE und Halsband (wie läufige HÜNDIN) würde auch sehr gerne an die LEINE genommen werden, Glory Hole und DARK ROOM möchte joly auch kennenlernen.
Möchte auch sehr gerne erzogen werden das ich meine SCHAM verliere.
Ich werde in meinem Inneren von drei Kräften getrieben, die mehr oder weniger befriedigt werden möchten.
Einerseits gibt es die dunkle Kraft, die sich nach Unterwerfung, Führung, Ausgeliefertsein, Demütigung und Bestrafung sehnt.
Andererseits sehnt sich meine empfindsame zarte Seite nach Nähe, Geborgenheit, Zärtlichkeit, Vertrautheit und Liebe.
Und die dritte Kraft möchte die kleine, neugierige und abenteuerlustige joly beschützen und vor verletzenden Erfahrungen (seelischer und körperlicher Natur) bewahren.

Um all diese Kräfte im Einklang erleben zu können, muss eine gefühlsmäßige tiefe Verbundenheit zu meinem Herrn bestehen. Er sollte über eine natürliche Dominanz und entsprechende Erfahrung verfügen, die es ihm ermöglicht, mich achtsam, einfühlsam, respektvoll aber dennoch konsequent – und ohne ein aufgesetztes Machtgehabe zur verbalen Erniedrigung zu führen.
Er sollte es verstehen mich bei befragungen meine innersten VERBALEN DEHMÜTIGUNGEN herauszulocken.

Mein Herr sollte es aber auch verstehen, das hemmungslose kleine Miststück in meinem Inneren zu wecken, das danach giert, gequält, gedemütigt und benutzt zu werden… das sich immer mehr und mehr von dem Rausch der Gefühle mitreißen lässt und am Ende der Reise gar nicht fassen kann, was alles mit ihm passiert ist.

Da ich mich sehr gerne meiner Lust und Leidenschaft hingebe, erwarte ich mir auch einen leidenschaftlichen, genussfähigen Herrn, der aber nicht nur den rein körperlichen, sondern vielmehr den ganzheitlichen Austausch anstrebt – Körper, Geist und Seele müssen erfasst sein, damit die Begegnung für mich erfüllend ist.
Und ... ich bin verheiratet (Stino) und möchte das auch bleiben. Als künftiger Lebenspartner für die zweite Lebenshälfte eigne ich mich also nicht. Nein, ich bin nicht über 1,80 m, auch nicht schlank und auch nicht gut gebaut. Den feurigen Lover gebe ich auch nicht ab. Ich hab auch so richtig die Zeit für eine wirklich stimmige Affäre. Es ist ohnehin nicht einfach, mich längere Zeit auszuhalten, ich bin weder nett, pflegeleicht noch kuschelig, und bügeln kann ich auch nicht. Außerdem bin ich mit meinen 59 Lenzen jenseits von gut und böse und für die meisten hier einfach schlicht und ergreifend "zu alt". So gesehen kann ich nichts "bieten", außer vielleicht meine Freundschaft ... und das ein oder andere Treffen oder auch mal ein gemeinsames Spiel, die aber lebendig, nachhaltig und intensiv und gern auf Dauerfreundschaft. Das mag jetzt alles andere als vielversprechend klingen, es ist nun aber mal so und ich bin nicht bereit, daran auch etwas zu ändern. DA mein innerlich verlangen immer größer wird! Ich lass" das jetzt mal so stehen.

Ich möchte DICH zuerst schon als Mann und FREUND kennenlernen dem ich mich anvertrauen KANN/DARF.