Inserate | Übersicht >>>

.


Kontakt-Informationen

email an: Wohnungsdame

Das Antworten auf FetishPoint-Inserate ist kostenlos! Mit dem Absenden dieser email akzeptiert der/die User/in die AGBs und die Datenschutzrichtlinien zur Nutzung der Plattform FetishPoint.


Linz, Oberösterreich, Österreich



Inseraten-Text

Vielleicht wird ab Juli in meiner Wohnung ein Zimmer frei, ein kleines Zimmerchen von ca. 10 m2 für ca. 240€/Monat, in dem du wohnen könntest. Natürlich bist du für den Haushalt alleine verantwortlich, du kochst und putzt, bügelst und kaufst ein...und falls ich irgendwo Schutz oder ein Versäumnis feststellen sollte, wird bestraft. Strafe kann die Abgabe deines Handys für zwei Tage sein oder das Schlafen ohne Decke und Polster, Strafe kann auch Zimmerarrest bedeuten oder Rohrstockhiebe, ein Warmwasserverbot beim Duschen, das Vorsingen eines Liedes oder das schmerzhafte Ausharren in einer sogenannten Stress Position, etc. Ich bin kein Unmensch, aber streng. Was Strafe sein könnte, wird dadurch definiert, was dir KEINE Lust bereitet, schließlich geht es mir keineswegs darum dich zu bespaßen, schon gar nicht für Nachlässigkeit. Als Masseur stehst du mir zur Verfügung und manchmal auch, wenn ich sadistisch sein will. Du bekommst Aufträge von mir, aber ich schätze es auch, wenn du kreativ bist und mir von dir aus eine Freude machst. Ob du dauerhaft wohnen würdest oder das Zimmer als Pendler-Unterkunft nutzt, ist Vereinbarungssache, würde auch erst mal testen wollen ob sich dieses Arrangement für mich bewährt. Da ich einen Partner habe, wird es niemals intime Berührungen zwischen uns geben und ebenso halte ich niemanden keusch.

Ich bin Anfang 30, lange, dunkle Haare, normale Figur, lege Wert auf Sauberkeit und Ruhe, vor allem abends. Beschreibe gerne dich und deinen Charakter, was du gut kannst, was du dir vorstellst und auch deine Grenzen. Kein Abhängigkeitsverhältnis, sondern normale Mietbeteiligung mit Ausstiegsoption auf beiden Seiten, KFI, Dritte blieben stets außen vor. Respekt und Wertschätzung sollte wohl von beiden Seiten selbstverständlich sein und D/s-Elemente erfordern dies noch mehr. Als Zielgruppe darf sich der devote Mann angesprochen fühlen, der im (Be)Dienen aufgeht, hier seine Aufgabe sieht und eine gewisse Unnahbarkeit genießt. Vorauseilender Gehorsam und das Erspüren meiner Wünsche werte ich als Tugend und werde gerne durch wunderbaren Aufmerksamkeiten überraschen. Begeisterungsfähig bin ich ja, du solltest mich zum Strahlen bringen und dies erkenn ich dann auch an! 🙂

Bei all dem muss eine alltagstaugliche Balance zwischen Konsequenz und Realismus gewahrt bleiben, daher bitte keine Fantasten oder Menschen, die sich eine Rund-um-die-Uhr-Beherrschung wünschen - ich möchte ein normales Leben mit manch Annehmlichkeit, und auch du sollte ein eigenständiges Wesen sein, dass sich alleine beschäftigen kann. Überleg dir zweimal, wie du mir schreibst, und bitte geb dir dabei Mühe! Vielleicht harmoniert es ja.