Wir haben die besondere freude, heute ein projekt eines lieben freundes vorzustellen:

Alessio Maximilian Schroder ist ein italienischer photograph, der seit 15 jahren in Wien lebt und arbeitet. Schon vor einiger zeit war er gast im FetishPoint Studio (Atelier Mystique), wo er unseren gewölbekeller als kulisse für einige photographien nutzte.
Das aktuelle projekt trägt den namen „The Shape of Self“ und sein ziel ist, die bekämpfte identität von Trans-Personen in Indien darzustellen und gleichzeitig die individualität jeder einzelnen person hervorzuheben.

Alessio Maximilian Schroder

Alessio Maximilien Schroder:
„90 Hijras, Transgender (Transmänner und Transfrauen) und Personen, die sich noch in Transition befinden, wurden im Zeitraum von 2014 bis 2018 aus unterschiedlichen sozialen Schichten, Kasten und Generationen porträtiert. In Indien bildet die gesetzliche Anerkennung des dritten Geschlechts in 2014 einen historischen Meilenstein. Im Jahr 2018 hat zudem der Oberste Gerichtshof den veralteten Artikel 377, der unter anderem gleichgeschlechtlichen Sex unter Strafe gesetzt hatte, abgeschafft. 

Unter den porträtierten Personen befinden sich unter anderem Schauspieler/innen, Tänzer/innen, Sexarbeiter/innen, Schriftsteller /innen, Lehrende und Studierende, Anwälte und Anwältinnen, sowie zahlreiche Menschenrechtsaktivisten und -Aktivistinnen. 

Das Projekt hat bisher starke internationale Aufmerksamkeit auf sich gezogen und wurde bereits für bedeutende Foto-Wettbewerbe und Festivals in Israel (Meitar Award for Excellence in Photography), USA (Gomma Grant), Australien (Head On) und Österreich (Foto Wien, Monat der Fotografie) ausgewählt.

Letzten Monat habe ich zusammen mit dem Verlag seipersei eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um das Projekt als Buch zu publizieren. Wir suchen nun nach möglichen Institutionen oder Einzelpersonen, die die Veröffentlichung dieses Projektes finanziell unterstutzen könnten.

Der Hauptzweck des Projektbuchs besteht darin, mit dieser positiven sozialen Entwicklung in Indien, den Blick des Europäischen Betrachters zu schärfen, auf eine vollkommene Integration der Trans-Personen in unserer Gesellschaft und als positives Beispiel für Trans-Gemeinschaften, die für die Anerkennung ihrer Identität und ihrer Rechte noch kämpfen.“

Crowdfunding-Kampagne: https://de.ulule.com/the-shape-of-self/

Ausstellung

Ausstellungsdauer: 21.03.–04.04.2019
Eröffnung: 21.03.2019 | 19:00 Uhr
Galerie Lumina
Lindengasse 65 (Souterrain), 1070 Wien
Di, Do, Fr 13:00–20:00 Uhr | Eintritt frei

Link zur Ausstellung: https://www.fotowien.at/de/programme-2019/aktuelles-programm/shape-selftrans-identity-west-bengal/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.