Tina Filsak
Autorin von Micah, Mystik und einigen andren tollen Büchern sagt über sich selbst :

Von klein auf bin ich selten ohne ein Buch in der Hand anzutreffen. Lesen nimmt neben meinen vielen Tieren den größten Teil meiner Freizeit in Anspruch. Die Ermutigung einer lieben Freundin motivierte mich 2013 dazu, selbst zu schreiben.

Meine Geschichten sind im Fantasybereich angesiedelt und meist homoerotisch. Sie sind eher rau und da ich selbst aktiv BDSM betreibe, mitunter auch dementsprechend beeinflusst. Dabei ist es mir jedoch immer wichtig, die Gefühle meiner Protas in den Vordergrund zu stellen.

Seit einigen Jahren lebe ich mit meinem Mann mitten in einer idyllischen Bergregion in einem ehemaligen Gasthof, der reichlich Platz für unsere Tiere bietet. Für Fragen oder einfach den Austausch über meine Geschichten stehe ich immer gerne zur Verfügung.

Über das erste Spin-Off der Serie Micah:

Mystik ist Mysterie mit Fantasie und einem Tropfen BDSM

Die Serie startet mit der Flucht von Cherosam aus dem Abadon, einer Dimension, in der sie wie viele andere niedere Dämonen als Sklavin gehalten wurde. Doch von dort geflohen zu sein bedeutet nicht, den Abadon auch los zu sein, die Ängste und Verhaltensweisen so einfach ablegen zu können.
In dieser neuen Welt, der der Menschen, ist sie fremd und findet sich nicht zurecht. Als sie eines Nachts von Candy gerettet wird, ändert sich alles, denn sie ist ein Sukkubus/Inkubus, genau wie Sam.
Candy kennt sich unter den Menschen aus, und mehr noch, sie weiß, wie Cherosam in dieser Welt zurechtkommen kann. Sie nimmt die misstrauische Sam mit in ihre Welt, in den Club Hell, der für Sam so gar nicht hält, was sein Name verspricht. Sam findet hier neue Freunde, doch bald werden sie alle brutal von der Vergangenheit eingeholt. Das Leben geht manchmal hart zur Sache.

Nach der Lesung steht euch das Atelier Mystique für Spiel und Spaß zur Verfügung!

Lesung
Donnerstag, 09-05-2019 | 18 Uhr

Atelier Mystique
1170 Wien, Gschwandnergasse 10 / G2

Eintritt:
Mitglieder des Atelier Mystique: freie Spende
Tagesmitgliedschaft: € 10,– pro Person

 

1 Antwort
  1. Kurt Schabes sagte:

    Ich war ja noch nicht so oft bei euch und das ist auch schon etwas länger her *gg* Aber wie ich las das meine liebe Tina eine Lesung gibt, naja dann musste ich dabei sein. Was gibt es zu dieser Lesung zusagen? He das sind die besten Bücher , wer einmal rein gelesen hat wird süchtig danach und Tina weis was ihre Leser wünschen. Wir Stammleser werden zwar alle zwei/drei Monate mit einen Buch belohnt, aber wer süchtig ist braucht eben mehr *lloooll* Was mich sehr gefreut hat, das auch Tina mit den aussprechen der Namen ihrer Figuren etwas Probleme hat (zB: Inanzashasul ) *llooll* Hierbei sei erwähnt das es vier Bücher von Mystik, 17 Bücher von Micah und noch einige neben Bücher gibt. Da sind Namen drinnen, die brechen Dir schon beim selber stillen Lesen die Gedankenzunge *gggg* Aber ich schweife etwas ab (sorry) Hier in Mystik, wird Bdsm wirklich von Dom und subseite beleuchtet die alle Gefühle von diesen zeigt (ich geh hier nicht in die Geschichte ein, denn das soll jeder selber Lesen*sfg*) Die Lesung von Mystik, passte gestern sehr gut ins Atelier Mystique. Wie erwähnt, ich bin kein Stammgast (naja kann noch werden, bin aber etwas schüchtern) Hier wird man sehr Herzlich, nette und freundlich empfangen (naja bei einen Femdomabend??ist es fraglich) (sorry schweife manchmal gedanklich ab) man(n) fühlt sich wohl und ist schnell im Gespräch mit den anderen. Ich hoffe halt das es noch weiter Lesungen von Tina Filsak dort gibt und hoffe das auch MEHR Zuhörer/innen kommen. Denn diese Bücher in dieser Umgebung vorgelen zubekommen ist das Tüpferl auf den i.
    Ich sage mal DANKE das ich dabei sein durfte
    euer itruk
    *a klana blada im Latexgwandl*

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.