„Der WIENER ließ sich zum Dominus ausbilden“

„Contessa Juliette ist eine aparte, schöne Frau im besten Alter, hat eine ausgesprochen liebenswerte Ausstrahlung und weiß, ihre Empathie auf der Zunge zu tragen. Gute Manieren sind ihr wichtig wie angeboren. Nichts dominantes oder gar furchteinflößendes ist zu erkennen, wenn man die ersten paar höflichen Worte wechselt, wie ganz selbstverständlich ein Tässchen Kaffee angeboten und dieses nebst Keksen, Milch und Zucker in feinstem Geschirr auf der Terrasse einer wunderbaren Villa am Bolsenasee bei Montefiascone serviert bekommt. Erst als wir „zur Sache“ kommen, verfinstert sich der Blick der Contessa, werden ihre Statements frostig […]“

artikel auf wiener-online.at
text & photos: Franz J. Sauer

Den ganzen artikel könnt ihr hier lesen:

 

Barcelona Hafen | Fussfetisch-EditionFetishPoint ist derzeit auf reisen!

Nach einer woche segeln in Mallorca & Ibiza (leider vergeblich auf der suche nach einer reichen russischen oligarchin, die vielleicht das FetishPoint Magazine kaufen möchte) versuche ich nun in Barcelona die erste femdsprachige ausgabe von FetishPoint zu etablieren …

🙂 🙂 🙂

Nein, spaß beiseite, für letzteres ist mein catalan und auch mein spanisch nicht gut genug.

Das segeln war angesichts der wetter-situation teilweise eine herausforderung – und ich gönne mir auch endlich wieder einmal einen ausgiebigen tramping/camping urlaub – mein Seat Alhambra freut sich, dass ich ihn in seine heimat gassi führe 🙂
Und die Balearen und Katalonien sind ja wirklich eine reise wert!
Anschließend gehts dann in die Pyrenäen – angesichts des launischen wetters bin ich ja froh, dass ich schon winterreifen am auto habe 🙂

Aber bevor ich Barcelona verlasse, werd ich noch das Erotik-Museum auf der Rambla besuchen.

Und davon gibts dann natürlich eine ausgiebige photo-story …

liebe grüße & bis bald
Esther