„Wer vermutet im Kunsthistorischen Museum einen Fundus an unglaublichen Darstellungen sexuellen Inhaltes – von Anzüglichkeiten über Dramen zu Inzest und zu Homosexualität?
Alles Eindeutige liegt verborgen hinter der unglaublichen Darstellungskunst der Alten Meister.
Alles Explizite ist großteils verborgen durch eine Symbolsprache, die zu verstehen wir verlernt haben.“

Mit diesen worten beginnt die einladung zu einer führung mit dem titel „Die Erotik der Alten Meister“.

Peter Heuritsch, staatlich geprüfter & EU zertifizierter Tourist-Guide, bietet die sogenannten AEIOU-Themenführungen durch die unterschiedlichsten bereiche wiener und österreichischer geschichte an. Er hat der von Kaiser Friedrich III. (https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_III._(HRR)) stammenden buchstabenfolge AEIOU (von der bis heute niemand weiß, was der Kaiser damit wirklich gemeint hat und von der es über 300 verschiedenen deutungen gibt) eine ganz eigene hinzugefügt:

Lot und seine Töchter | Jan Massys (um 1509–1573 Antwerpen) | ©KHM-Museumsverband | CC BY-NC-SA 4.0

Peter Heuritsch entführt uns in eine scheinbar vergangene welt, deren themen von den damaligen künstlern vielfältig dargestellt wurden und deren brisanz und aktualität bis in die heutige zeit reicht. Viele der alten gemälde und skulpturen sind erotisch ungemein aufgeladen und ein museumsbesuch bietet eine überlegenswerte möglichkeit, diese themen – wenn auch einmal auf andere weise – genießen zu können.

„Die Erotik der Alten Meister“
22. Oktober 2020 | 18–1930 Uhr
Kunsthistorisches Museum Wien
Treffpunkt: Eingangshalle

Nähere infos & anmeldung:
www.privateguide.at/deutsch/aeiou-themenfuehrung

 

Peter Heuritsch

staatlich geprüfter & EU zertifizierter Tourist-Guide
www.privateguide.at

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.