Wir haben die besondere freude, heute ein projekt eines lieben freundes vorzustellen:

Alessio Maximilian Schroder ist ein italienischer photograph, der seit 15 jahren in Wien lebt und arbeitet. Schon vor einiger zeit war er gast im FetishPoint Studio (Atelier Mystique), wo er unseren gewölbekeller als kulisse für einige photographien nutzte.
Das aktuelle projekt trägt den namen „The Shape of Self“ und sein ziel ist, die bekämpfte identität von Trans-Personen in Indien darzustellen und gleichzeitig die individualität jeder einzelnen person hervorzuheben.

Weiterlesen

Das kleine Vergnügen | Ein Film von Julia Frick

Emma, hausfrau und mutter, wird von ihrem ehemann plötzlich aus heiterem himmel verlassen. Da sie in ihrer langjährigen ehe „Das kleine Vergnügen“ schon viel zu lange vermisst, nimmt sie ganz einfach ihr leben selbst in die hand und nimmt einen job als verkäuferin in einem erotikladen an. Dies bringt einige verwicklungen, aber auch neue bekanntschaften und aufregende erlebnisse …

Auch der bdsm-bereich fehlt natürlich nicht – und hier sei insbesondere auf die shibari-action von Vinciens, Kenyade und Tilia verwiesen!

Weiterlesen

Schlagzeilen | Letters from Tokyo

Schlagzeilen | Letters from Tokyo

 

Seit wenigen tagen gibt es die neue ausgabe der zeitschrift „SCHLAGZEILEN“.

Schwerpunkt ist diesmal die frage: „Was halten Vanillas von SM?“.

Weiterlesen

Tatort | ORF | E&A-Film

Schon vor einiger Zeit drehte der ORF / E&A-Film eine kurze Szene für den neuen Tatot im Keller des Atelier Mystique. Titel der Folge ist „Sternschnuppe“, die nun am Sonntag, dem 07-02-2016 erstmals ausgestrahlt wird.

Die entsprechenden Szenen sind gleich am Beginn zu sehen …

Weiterlesen

Contessa Juliette -- Der Engel mit der Peitsche

„Erwarte mich nackt auf Knien in der Kammer!“

Das ist wohl einer der am meisten verwendeten Sätze der Contessa. Sie ist eine kunstsinnige Frau aus gutem Hause, Geschäftsfrau – und Domina.

Contessa Juliette

Contessa Juliette

Contessa Juliette, die Größe der Wiener S/M-Szene, führte jahrelang eine Doppelexistenz als Geschäftsfrau und professionelle Domina.

Nun ist ihre emotionsgeladene Autobiografie erschienen, ein Werk, in dem sie auf spannende und mitreißende Weise ihren ungewöhnlichen Werdegang schildert. Sie entführt in die faszinierende Welt von Dominanz und Unterwerfung, Extremem und Alltäglichem, wobei auch die Erotik nicht zu kurz kommt und beschert dem geneigten Leser dabei amüsante, bestürzende und höchst aufschlussreiche Einblicke in ihr berufliches und privates Leben.

Weiterlesen