Kontaktinformationen
email an: Oliver
Ebreichsdorf bzw. Wien + 50 km
ER sucht SIE
Aufrufe: 11


Inseratentext

Ma chére Mesdames

die Empfindung – mich einer Frau unterwerfen und in einem Matriarchat dienen zu dürfen – führten mich bereits in Kinderjahren an die Erkenntnis heran, dass Frauen etwas besonderes sind, denen man nicht genug Achtung erweisen kann.

Mich versetzte die Vorstellung, dass Frauen zum herrschen und Männer zum dienen geboren sind, in eine besondere Erregung. Der Gedanke, die strenge Hand einer Frau spüren zu dürfen und ihr leibliche Eigentum zu sein, führte mich zu den ersten selbst initiierten Samenergüssen.

Gewähren Sie mir bitte die Chance, mich bei bei Ihnen als C3-Cuckold vorstellen zu dürfen – mit der inständigen Bitte an Sie, mich als Sklaven in Ihre Dienste aufzunehmen. Mir ist bewusst, dass mit Dienstantritt in Ihre Herrschaft ich (24/7) nur mehr erleichtert Samen lassen darf, wenn Sie es mir befehlen oder erlauben.

Den Weg, wozu Sie mich benutzen wollen, obliegt alleine Ihnen. Ich wurde von meiner ersten Herrin zum wunschzettellosen Dienen erzogen. Von ihr erfuhr ich die beseelte Erfülltheit der völligen Ausgeliefertheit an einer Frau.

Vom Hausdiener, über feminisierte Zofe, Toilettediener, Cuckold – egal wozu auch immer Sie mich erziehen – Ich werde mein ganzes Bemühen daran setzen, Ihnen gehorsam zu dienen. Meine ersten Erfahrungen im Dienen an Frauen, durfte ich bereits während meiner Mittelschulzeit sammeln.