Kontaktinformationen
email an: Contessa Juliette
Wien, Wien-Umgebung
+436643729933

Webseite

Inseratentext

Ich, Contessa Juliette, habe es mir u.a. zur Aufgabe gemacht, dominanten Männern beizubringen, wie man technisch und psychologisch eine Sklavin richtig behandelt.
Für die Ausbildungen, die ich seit Jahren erfolgreich anbiete, suche ich eine passende Sklavin an der ich die Praktiken zeigen kann. Sozusagen eine Übungssklavin.
Die Dame sollte gepflegt, gesund und sauber sein, möglichst glatt rasiert. Eine gewisse devote Neigung wäre von Vorteil. An Praktiken werden Brust- und Schamlippenklammern
geübt, Gewichte, sämtliche Schlaginstrumente von der Hand bis zum Rohrstock, Fesselungen, eventuell Wachs.

Ich bitte zu beachten, dies ist keine Session, es kommt zu keinen sexuellen Handlungen. Der Gast und ich sind ganz normal angezogen, die Sklavin muss die Körperteile an denen geübt wird, freilegen. Schön wäre ein entsprechendes Outfit, Strümpfe und Schuhe.

Die Dauer der Schulung ist cirka 3 Stunden, wobei auch viel gesprochen und erklärt wird.

Sehr oft finden die Schulungen tagsüber während der Woche statt. Es ist also erforderlich, dass wir uns wegen eines Termins absprechen den ich dann dem Gast vorschlage. Deshalb soll der zukünftige Master auch erst buchen und zahlen, wenn wir einen gemeinsamen Termin fixiert haben.

Ich erwarte absolute Diskretion (die auch gegeben ist), ZUVERLÄSSIGKEIT und PÜNKTLICHKEIT! Es geht nicht an, mich im letzten Moment hängen zu lassen. Dies ist ein Job, eine Aufgabe und kein Rendez-vous.

Ich möchte betonen, dass es hier ausschließlich um die Schulung geht – und da habe ich einen tadellosen Ruf. Die Herren kommen oftmals von weit her, aus anderen Bundesländern und sogar aus dem Ausland. Das Publikum ist gehoben und sehr angenehm. Viele sind noch unerfahren und freuen sich auch, wenn die Sklavin ihre Wünsche und Erfahrungen ausspricht.

Weitere Informationen über mich und meine Schulungen sind auf meiner Webseite www.contessa.at und im Domina Guide von Fetishpoint.at ersichtlich.

Ich lebe meist in Rom, weshalb die Workshops oft sehr konzentriert auf zwei oder drei Wochen stattfinden. Diese Termine weiß ich im voraus und können wir gut absprechen.
Wegen der derzeitigen Covid-Situation verlange ich von allen Teilnehmern und von uns einen aktuellen Covid-Test. Hygiene und Gesundheit stehen bei mir an erster Stelle.

Ich würde mich freuen, wenn ich über Fetishpoint eine sympathische Dame finden kann.
Das Alter ist nicht das Kriterium, eine halbwegs gute Figur, Belastbarkeit, gepflegtes Äußeres und weder Drogen- noch Alkoholabhängigkeit sind von größerer Bedeutung.

PS Die Fotos sind von einer Domina Ausbildung als kleinen Einblick, wie das so abläuft