Inserate | Übersicht >>>

.


Kontakt-Informationen

email an: Christo

Das Antworten auf FetishPoint-Inserate ist kostenlos! Wir weisen darauf hin, dass wir von Personen, die auf Inserate antworten, in diesem Zusammenhang keine Daten speichern.


Wien und Umfeld(bis45km), Wien, Österreich



Inseraten-Text

„Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism“, kurz gesagt BDSM oder auch Sadomaso oder SM, umschreibt eine sehr vielseitige Gruppe von meist sexuellen Verhaltensweisen, die unter anderem mit Dominanz und Unterwerfung, spielerischer Bestrafung sowie Lustschmerz oder Fesselungsspielen zu tun haben.
Abartig und pervers? Die Vorurteile gegenüber Sadomaso-Praktiken sind meist negativ behaftet. Doch die Diskussionen darüber, wie „krank“ SMler sind, dürften nun verstummen. Der niederländische Wissenschaftler Dr. Andreas Wismeijer, Psychologe an der Tilburg-Universität, zeigt nun in einer repräsentativen Studie, dass Menschen die diese Art der Sexualität bevorzugen gesünder und glücklicher sind, als andere. SMler sind seinen Ergebnissen zufolge nicht nur mental stabiler und gesünder, sondern auch in ihrer Beziehung glücklicher. Der Grund ist, dass sie offener sind, mehr aus sich heraus gehen und weniger neurotisch sind. Der Wissenschaftler kommt außerdem zu dem Schluss, dass die Ausübung dieser Sexualpraktiken nicht als psychische Störung klassifiziert werden kann.
Egal welchen Part man jedoch übernimmt, SMler sind generell glücklicher als Personen, die kein BDSM praktizieren.“
Ein sehr eloquenter, sympathischer, facettenreicher dom.sado Mann 54/178 ,mit viel Erfahrung ,äusserst seriös und diskret,...nimmt echt veranlagte Sub und die, die es noch werden will unter seine Fittiche um sie ihrer Berufung zuzuführen und ihre geheimsten dev.-masoräume real werden zu lassen.
Dominant, erfahren, konsequent, liebe ich das subtile der Dominanz, der Demütigung, Unterwerfung und Erziehung. Vertrauen und Grundsympathie sind Voraussetzung.
Am liebsten natürlich was längerfristiges, aber sollte es bei ONS bleiben ist es auch in Ordnung.
BDSM sehe ich nicht nur als Spiel sondern als Ergänzung und nicht als Priorität für eine Beziehung. Zuneigung, Vertrauen, Hingabe, Abwechslung und das Überschreiten von Grenzen machen es zu etwas Besonderem.
Wir werden sehen, was sich ergibt, ohne Druck und ohne Stress. In erster Linie soll es uns gut gehen beim Zusammensein. Zum Schluss: es gibt 2 Zauberwörter. Respekt! Vertrauen! auf beiden Seiten!
Spricht dich mein Inserat an dann melde dich dementsprechend(KFI)
ein dom Mann
christo