Kontaktinformationen
email an: Mark
Wien und Umgebung


Inseratentext

Sehr geehrte Herrin,

Schon lange spüre ich diese devote Ader in mir. Ein geheimes Verlangen das ich immer versteckt habe. Ich sehne mich nach Führung. Nach einer strengen Hand die mich formt. Ich möchte in Besitz genommen werden. Ich kann es kaum beschreiben und dennoch spüre ich so eine Lust und Erregung wenn ich daran denke. Die Aura einer Herrin habe ich real noch nie gespürt, meine Erfahrung ist gering, und trotzdem bin ich davon fasziniert und gefesselt. Ich sehne mich danach meinen Platz zu finden. Ich möchte spüren und lernen was es bedeutet Sklave und Diener zu sein und mich Ihnen hiermit anbieten:

Ich bin 24 Jahre alt. Ein gewöhnlicher junger Boy mit einem recht gewöhnlichen Leben :) Ich studiere, arbeite nebenbei und verbringe abseits vom Studium viel Zeit mit Freunden. Ich bin kommunikativ, sympathisch und vielseitig interessiert. Single mit eigener Wohnung und gerade dabei das Leben zu entdecken.

Ich spüre, dass mich etwas abseits von diesem gewöhnlichen Leben reizt. Etwas das mich in meiner Fantasie schon lange beschäftigt, das mich erregt, dem ich mich aber nie so richtig hingeben konnte. Ich spüre diese Sehnsucht nach Strenge, nach Erziehung .. diesen klaren Wunsch meine Herrin zu finden um mich Ihr hinzugeben .. Reife und Erfahrung haben einen unschätzbaren Wert für mich .. einen gewissen Altersunterschied empfinde ich als sehr anziehend und meine größte Sehnsucht wäre es mich einer erfahrenen, älteren Madame hingeben zu dürfen ..

Ich bin noch recht jung und ich sehe mich gerne in der Rolle des Schülers. Es fällt mir selbst noch schwer alles zu definieren, zu beschreiben und ich spüre wie sehr mir die Führung fehlt. Meine Lehrmeisterin zu finden, mich einer erfahrenen Dame hinzugeben wäre für mich ein besonderes Privileg.

Es fällt mir noch schwer meine Tabus und Grenzen zu definieren. Mit Sicherheit gibt es welche, aber ich möchte mich Ihnen gänzlich unerfahren und formbar anbieten. Sollte sich eine Madame meiner annehmen, möchte ich ganz nach Ihren Wünschen ausgebildet werden. Es reizt mich sehr die eigenen Hemmungen abzulegen und mich zu überwinden wenn meine Herrin danach verlangt und es Ihrem Vergnügen dient. Das Wort Lehrmeisterin, Herrin hat für mich eine sehr große Bedeutung. Auch wenn ich noch jung bin und kaum Erfahrung vorzuweisen habe, bin ich mir dieser Bedeutung bewusst.

Ich bin noch ein junger Bursche, ungestüm, sehr schnell erregt, mit vielen Fantasien und Gedanken .. aber ich spüre wie sehr ich diese Gedanken nur noch einer Lady, meiner Herrin widmen möchte .. wie sehr es mich reizen würde, dass diese Lady über meine Lust herrscht .. mein Körper Ihrem Vergnügen und Ihrer Befriedigung dient.

Auch wenn ich im Moment noch nicht mehr bin als ein Anfänger, ein Schüler, so möchte ich mich voll und ganz meiner zukünftigen Herrin widmen und mich Ihr wahrhaftig hingeben. Ich möchte das Halsband spüren und den Zug auf der Leine der mir nun zeigt, dass ich Ihr gehöre.

Madame – Bitte erhören Sie mich...