Saturn Films – Wiener Filmerotik (UPDATE)

Das Filmarchiv Austria bringt in seinem aktuellen programm (bis 21. april 2021) einige beispiele der ersten österreichischen spielfilme – „Saturn Films“.

Nachdem bereits kurz nach der erfindung der photographie (1826/1839) aktphotos zu beliebten sammlerstücken wurden, dauerte es ca. 60 jahre, bis es gelang, diese bilder auch zum laufen zu bringen – und auch hier zählten erotische darstellungen zu den beliebtesten stilrichtungen der erotischen kinematographie.

Im jahre 1906 gründete der photograph Johann Schwarzer „Saturn-Films“, die erste österreichische filmproduktionsanstalt. Er produzierte ausschließlich erotische filme, die als die ersten österreichischen spielfilme gelten! Seine „Herrenabend-Films“ sind frecher und freizügiger als vergleichbare produktionen, wie sie zb die französische firma „Pathé“ herstellte. Sie „kreisen mit demonstrativer Lässigkeit um eine offiziell verpönte Erotik, deren ironische, bisweilen offen gesellschaftskritische Inszenierung beim bigotten Habsbürgertum für multiple Höhepunkte der Entrüstung sorgt“ (o-ton Filmarchiv Austria).

Einführung: Saturn-Films

Einführung: Saturn-Films (zu sehen auf der webseite des Filmarchivs)

Johann Schwarzers filme waren ausgesprochen beliebt und in kurzer zeit in den kinos ganz Europas und sogar in Fernost gefragt. Dieser welterfolg brachte allerdings auch ein problem mit sich: Im K&K Außenministerium häuften sich die beschwerden vieler länder gegen die überschwemmung mit „obszönen filmen“. Dies veranlasste im jahre 1911 das K&K Landesgericht Wien zahlreiche saturn-filme zu verbieten – und das hatte schließlich die einstellung der produktion zur folge.


Diese filme (fragmente) waren bis 22-04-2021 auf der webseite des Filmarchivs Austria zu sehen.


Diese filme waren bis 14-04-2021 auf der webseite des Filmarchivs Austria zu sehen.


Auch auf youtube gibt es einige filme von Johann Schwarzer:
www.youtube.com/results?search_query=saturn-film



Aus dem jahr 1907 gibt es zwei saturn-filme, die besonders die phantasie bdsm-interessierter ansprechen:

Nähere infos zu diesen beiden filmen findet ihr in der IMDb-datenbank:
Sklavenmarkt (www.imdb.com/title/tt1032849/?ref_=ttpl_pl_tt)
Sklavenraub (www.imdb.com/title/tt1032931/?ref_=ttpl_pl_tt)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.